Hessentag in Wetzlar

Helfer und Junghelfer präsentierten Ihre Fähigkeiten

Das große Fest der Hessen vom 1. bis zum 10. Juni in Wetzlar beschert natürlich auch den Ortsverbänden des Technischen Hilfswerks aus der Umgebung viel Arbeit. Allerlei logistische Unterstützungen für diese Großveranstaltung wurde von den Ehrenamtlichen des THW geleistet.

So baute das THW unter anderem eine Behelfsbrücke über die Lahn, damit die Großparkplätze im Bodenfeld eine zusätzliche Anfahrtmöglichkeit erhielten. Hier waren Helfer des Ortsverbands Marburg beteiligt, um Brückenteile an- bzw. abzutransportieren.

An zwei Tagen waren Helfer des THW Marburg auf dem Hessentagsgelände vor Ort, um auf dem Platz der Hilfsorganisationen Vorführungen zu machen.
Am Samstag standen die Vorführungen und Ausstellungen auf dem Platz der Hilfsorganisationen im Zeichen der Jugendarbeit. Unsere Jugendgruppe präsentierte, zusammen mit anderen Jugendgruppe der umliegenden Ortsverbände, Spielstationen, bei denen die Ausrüstung des THWs zweckentfremdet wurde. So wurden unter anderem mit vier Hebekissen eine Kugeln durch ein Labyrinth bewegt oder mit einem hydraulischen Spreizer Wassergläser hochgehoben. Außerdem wurden drei Schauübungen dargeboten, bei denen bei einem angenommenen Gebäudebrand mehrere Personen durch die THW-Jugend Marburg aus oberen Stockwerken gerettet werden mussten und während der Brandbekämpfung durch die Jugendfeuerwehr an den Rettungsdienst (Malteser-Jugend) übergeben wurden. Regierungspräsident Lars Witteck verfolgte eine der Übungen als Zuschauer und zeigte sich sehr beeindruckt von den Leistungen der Jugendlichen.

Am Sonntag präsentierte sich die schwere Bergungsgruppe bei der täglich wechselnden THW-Ausstellung auf dem Platz der Hilfsorganisationen.

Ein weiterer Auftrag für das THW Marburg war die Unterstützung bei der Absicherung des Festzuges, die traditionell vom THW und der Feuerwehr übernommen wird.
Hierfür wurden 18 Helfer des OV Marburg nach Wetzlar entsandt, die im Festzug mitliefen und insbesondere an kritischen Stellen dafür sorgten, dass die zum Teil sehr langen und breiten Motivwagen ohne Beschädigungen durch die zum Teil sehr enge Altstadt manövrierten und keiner der vielen Zuschauer im wahren Wortsinn unter die Räder kam.

 

 


a20120602_001.jpg a20120602_002.jpg a20120602_003.jpg a20120602_004.jpg a20120602_005.jpg a20120602_006.jpg a20120602_007.jpg

Aktuell auf THW.de :

  • Gute und verständliche Kommunikation ist die Grundlage jedes Einsatzes. Damit die Ehrenamtlichen im Ernstfall vorbereitet sind, absolvierten mehr als 20 THW-Helferinnen und -Helfer aus dem Geschäftsführerbereich Darmstadt am Wochenende die...

Mitmachen: