Erstes einsatzfähiges Mantrailing-Team im THW

Ausbildung nach drei Jahren abgeschlossen und doppelt überprüft.

Deutschland-Premiere in der Fachgruppe Ortung im THW Marburg: Diana Reintjes und ihr ungarischer Jagdhund Pepe sind das erste einsatzfähige Mantrailing-Team im Technischen Hilfswerk bundesweit.

Dafür mussten die beiden eine aus fünf Teilen bestehende Prüfung für Vermisstenspürhunde (Mantrailer) bei der Feuerwehr Rheinland-Pfalz ablegen. Pepe musste dabei unter Beweis stellen, dass er in der Lage ist, der Geruchsspur eines Menschen zu folgen und sich nicht von anderen Störfaktoren ablenken lässt. Geprüft wurden Trails sowohl in der Stadt als auch im Wald. Außerdem musste das Team nicht nur vermisste Personen aufspüren, sondern Pepe musste auch zeigen, wenn die Person zum Geruchsträger nicht vor Ort war (ein sogenannter „Negativ“).

Diese Prüfung wird vom THW-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland anerkannt. Freiwillig haben Diana Reintjes und der vierjährige Magyar-Vizsla-Rüde Pepe darüber hinaus auch die Polizeiüberprüfung für Hessen absolviert und bestanden. Seit Mitte Juli werden die beiden immer wieder für Einsätze – auch über die Grenzen von Hessen hinaus – angefordert. Derzeit gibt es in Hessen zwei einsatzfähige geprüfte Mantrailer-Teams. Beim THW sind Pepe und seine Hundeführerin bundesweite Vorreiter.

Aktuell auf THW.de :

  • Gute und verständliche Kommunikation ist die Grundlage jedes Einsatzes. Damit die Ehrenamtlichen im Ernstfall vorbereitet sind, absolvierten mehr als 20 THW-Helferinnen und -Helfer aus dem Geschäftsführerbereich Darmstadt am Wochenende die...

Mitmachen: