Neuer Tieflader für das THW Marburg

Fachgruppe Räumen wird mobiler durch neuen Anhänger

Bereits am Donnerstagmorgen brachen drei Helfer des THW Marburg nach Neustadt/Dosse in Brandenburg auf, um am Freitagmorgen auf dem Gelände der Fa. Hüffermann einen fabrikneuen Tiefladeanhänger zu übernehmen.  

Bereits 2014 hat die Fa. Hüffermann 8 Tieflader des Typs HPA 24.81 an das Technische Hilfswerk übergeben. Bis zum Ende des Jahres 2016 werden insgesamt 16 der Hüffermann Tieflader an das THW, verteilt in ganz Deutschland, geliefert. Einer davon ist nun in Marburg stationiert.

Der Tieflader-Anhänger hat eine Nutzlast von etwa 18 t und dient vorrangig zum Transport des Bergungsräumgerätes. Mit ihm kann nun auch der Transport des Gabelstaplers und des Kompaktladers Zetcat zu Einsatzstellen wesentlich einfacher realisiert werden.  

Weiterhin ist er multifunktional für verschiedene Transportaufgaben einsetzbar. Zur Ausstattung gehören seitliche Steckrungen für allgemeine Transportfahrten sowie mehrere Twist-Lock Befestigungen, um beispielsweise auch ISO-Container auf dem Anhänger zu transportieren. Im Frontbereich des Tiefladers kann außerdem ein sogenanntes Rollenauge aufgesteckt werden, um mit Hilfe der Seilwinde des Gerätekraftwagens (GKW 1) auch havarierte Fahrzeuge auf das Plateau des Anhängers ziehen zu können.  

Als Besonderheit wurden an dem Tieflader Auffahrrampen aus Aluminium mit einem Federhebewerk verbaut. Die Rampen können so von Hand bewegt werden. Weiterhin verfügt der Anhänger über vier Radmulden, um auch besonders hohe Fahrzeuge und Baumaschinen verladen zu können. Die Radmulden können mit einigen Handgriffen mit Platten verschlossen werden, um wieder ein ebenes Tiefbett herzustellen.   

 

Technische Daten:

Hersteller: Hüffermann HPA 24.81
Baujahr: 2015

Gesamtgewicht 24.000 kg
Leergewicht: 6.540 kg
Nutzlast: 17.460 kg

Gesamtlänge: 10.760 mm
Gesamthöhe: 980mm (vorn) 780mm (hinten)
Ladefläche Länge: 8.100mm (Gesamt) 6.000 (Tiefbett)

Aktuell auf THW.de :

  • Rund 50 THW-Helferinnen und -Helfer aus Baden-Württemberg trainierten vergangenes Wochenende in Eberbach am Neckar einen Auslandseinsatz in „Ewwerbeach“ – mit allen Facetten einer realistischen Ausgangslage.

Mitmachen: