Vermisster Mann aus Marburg bleibt verschwunden

Auch am zweiten Tag der Suche kein befriedigendes Ergebnis

Aufgrund von weiteren Ermittlungen der Polizei im Bereich der Großseelheimer Straße stand nun fest, dass sich die Person, so wie vom Rettungshundeteam bestätigt, vor seinem Verschwinden genau in dem Bereich aufgehalten hatte, an dem am Vortag die Suche vorläufig beendet wurde. Es lag nun der Verdacht nahe, dass die Person das Beförderungsmittel gewechselt haben könnte. Aufgrund der nahegelegenen Bushaltestelle war nun die Idee, dass die Person in einen Bus gestiegen sein könnte.

Das Mantrailer-Rettungshundeteam fuhr daraufhin verschiedene Bushaltestellen hinter der Haltestelle Großseelheimer Straße an, um zu sehen, ob der Hund vielleicht dort wieder eine Spur des Vermissten aufnehmen könnte. Nachdem dies aber auch zu keinem Erfolg führte wurde der Einsatz ergebnislos abgebrochen.