Großbrand in Kirchhainer Tapetenfabrik

THW Marburg unterstützt die Löscharbeiten mit Licht und Strom

Einsatzstelle in Kirchhain vom THW Marburg ausgeleuchtetGegen 11.38 Uhr wurde ein Feuer in der Tapetenfabrik in Kirchhain gemeldet.
Im Keller der hauseigenen Druckerei war es durch Brandstiftung zu einem Feuer gekommen, dass sich innerhalb kürzester Zeit zu     einem Großbrand im gesamten Kellergeschoss ausbreitete.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot aus dem ganzen Landkreis im Einsatz. Aufgrund der Hitzeentwicklung wurde die Tragkonstruktion des betroffenen Gebäudeteils derart in Mitleidenschaft gezogen, dass akute Einsturzgefahr bestand.

Die Löscharbeiten konnten daraufhin nur noch aus sicherer Entfernung vorgenommen werden.

Am späten Nachmittag wurden die Kräfte des THW Marburg alarmiert, um die Einsatzstelle großflächig auszuleuchten und für Schaumgeneratoren Strom bereitzustellen.

Der Baufachberater wurde am Abend zusätzlich tätig, um wegen der drohenden Einsturzgefahr Absperrbereiche festzulegen.

Der Einsatz des THW Marburg dauerte bis zum nächsten Morgen.

 

 


EinsatzbesprechungEinsatzbesprechung LöscharbeitenLöscharbeiten Aufbau des SEA Aufbau des SEA Start des 250 kVA SEAStart des 250 kVA SEA Rot und blauRot und blau 2. Einsatzabschnitt2. Einsatzabschnitt Start des 40 kVA SEAStart des 40 kVA SEA LichtmastanhängerLichtmastanhänger AusleuchtenAusleuchten Aufbau 20 kVA SEAAufbau 20 kVA SEA Einsatzabschnitt 1Einsatzabschnitt 1 EinspeisevorbereitungEinspeisevorbereitung

Aktuell auf THW.de :

  • Rund 50 THW-Helferinnen und -Helfer aus Baden-Württemberg trainierten vergangenes Wochenende in Eberbach am Neckar einen Auslandseinsatz in „Ewwerbeach“ – mit allen Facetten einer realistischen Ausgangslage.

Mitmachen: