Großbrand einer Lagerhalle in Alsfeld

THW Marburg und THW Biedenkopf unterstützen bei Großeinsatz

In den frühen Morgenstunden des 31. Juli kam es zu einem Feuer in einer Lagerhalle in Alsfeld. Der Brand in der Halle, in der neben Grillanzündern und Spiritus auch Feuerwerkskörper gelagert waren, breitete sich rasend schnell aus und erfasste in der Folge den gesamten Hallenkomplex auf dem Gelände der Firma und schlug auch auf eine angrenzende Kleiderfabrik über, die ebenfalls teilweise ausbrannte.

Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus Alsfeld und der gesamten Umgebung kämpfte gegen die Flammen an. Im Laufe des Einsatzes wurde klar, dass die erforderliche Menge an Löschwasser aus dem Wassernetz nicht ausreichen würde, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Das THW in Alsfeld wurde alarmiert, um mit einer dort stationierten Spezialpumpe Löschwasser aus der Schwalm zur Einsatzstelle zu fördern. Aufgrund des Höhenunterschiedes und der langen Wegstrecke wurde diese Aufgabe letztendlich von drei dieser Spezialpumpen erledigt, die das Wasser quasi durch die gesamte Stadt bis hinauf zur Einsatzstelle pumpten. Etappenweise wurde das Wasser in großen Faltbehältern zwischengespeichert und weiter gepumpt. Auf diese Weise konnte der Feuerwehr eine kontinuierliche Menge von bis zu 5000 Litern Löschwasser in der Minute zur Verfügung gestellt werden.

Durch den Brand fiel ebenfalls eine Trafostation aus, die angrenzende Gebäude mit Strom versorgte. Hierzu gehörte u.a. auch das Kühlhaus der Alsfelder Tafel. Auf Wunsch der Einsatzleitung wurde in diesem Bereich eine Notstromversorgung mit einem Groß-Notstromerzeuger des THW Erlensee in Betrieb genommen. Da voraus zu sehen war, dass der Einsatz in die Nachtstunden, bzw. über mehrere Tage dauern würde, wurden zusätzlich mehrere Beleuchtungseinheiten des THW zur Einsatzstelle beordert.

Am späten Nachmittag erfolgte dann auch die Alarmierung der THW Ortsverbände Marburg und Biedenkopf. Aufgabe war die Führungsunterstützung für die THW-Einheiten vor Ort, sowie die Übernahme verschiedener technischer Hilfeleistungen während dem Einsatz.

Ein gemischtes Team von 16 Helfern aus Marburg und Biedenkopf, bestehend aus einem Führungstrupp und einer Bergungsgruppe startete kurze Zeit später in Richtung Alsfeld. 

Vor Ort wurden die Einheiten aufgeteilt. Während die Bergungsgruppe und ein Teil des Führungspersonals von der Unterkunft des THW Alsfeld aus tätig wurde, übernahm der andere Teil des Führungspersonals Aufgaben direkt an der Einsatzstelle.

Der Einsatz der Helfer dauerte über die ganze Nacht hinweg und die Einsatzkräfte wurde am nächsten Morgen von Helfern anderer Ortsverbände abgelöst.

 

Bei diesem Einsatz waren Helfer aus 12 verschiedenen Ortsverbänden aus ganz Hessen eingesetzt.

 

 


e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_001.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_002.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_003.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_004.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_005.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_006.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_007.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_008.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_009.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_010.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_011.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_012.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_013.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_014.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_015.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_016.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_017.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_018.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_019.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_020.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_021.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_022.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_023.jpg e130731_Feuer_Grillanzuenderlager_Alsfeld_024.jpg  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell auf THW.de :

  • Dichter Rauch über einem Schiff, laute Schreie und zahlreiche Rettungsboote: Am Wochenende übten rund 30 THW-Kräfte aus Heidelberg zusammen mit anderen Organisationen einen Massenanfall an Verletzten nach einem Schiffsunglück. Auch...

Mitmachen: