Erneuter Einsatz in Lohra

Umbau der Abstützung lässt den Verkehr wieder rollen

Nachdem am Tag nach dem Unfall die beschädigte Scheune von einem Statiker und Mitarbeitern der Bauaufsicht begutachtet worden war, wurde ein Umbau der Abstützungen in Auftrag gegeben.

Die Außenabstützung mittels Abstütz-System-Holz (ASH) sorgte für eine dauerhafte Sperrung der Hauptdurchgangsstraße von Lohra, was auf Dauer nicht zu vertreten war. Durch eine Fachfirma wurde deshalb eine Verstärkung des Tragwerks vorgenommen und das ASH am Samstagvormittag durch THW Helfer gegen eine schlankere Abstützung ausgetauscht, die nur noch eine Sperrung des Bürgersteiges vor der Scheune nötig machte.

Am frühen Nachmittag konnte die Straße wieder freigegeben werden.

 

 


e131207_001.jpg e131207_002.jpg

 

 

 

 

 

 

Aktuell auf THW.de :

  • Mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 Kilometer pro Stunde fegt Sturmtief „Friederike“ seit Donnerstagmorgen über Deutschland hinweg. Rund 1.300 THW-Kräfte beseitigen zurzeit in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen Sturmschäden – Tendenz steigend.

Mitmachen: